• Kaffeehauskultur mit Geschmack seit Generationen

    Die hohe Kunst der Pâtisserie hat bei Familie Gensinger/Rabensteiner Tradition. Bereits 1950 gründete Heinz Gensinger seine Konditorei am Voitsberger Hauptplatz und führte diese gemeinsam mit seiner Gattin Stefanie. Schnell wurde das Kaffeehaus mit seinen Konditorspezialitäten zum Treffpunkt für Naschkatzen und Genießer der ganzen Region.


    Die Leidenschaft für die süße Kunst liegt in den Genen
     

    So leitet seine Tochter Beate Rabensteiner seit 2001 mit Geschick und Kreativität die Café-Konditorei und wird mittlerweile erfolgreich von der dritten Generation – ihrer Tochter Iris Hammer – unterstützt.

    Auch heute noch vertraut Beate Rabensteiner neben ihren einmaligen Eigenkreationen auf traditionsreiche, beliebte Rezepte ihres Vaters. Der klassische Bienenstich zum Beispiel begeistert heute genauso wie vor über 50 Jahren viele Mehlspeisen-Liebhaber.

    Tradition & Innovation

    Wie gut sich Tradition und Innovation vereinen lassen, zeigt sich bei Gensinger in den unterschiedlichsten Bereichen: Ob ausgefallene Eissorten mit erlesenen Zutaten, diabetikergeeignete Torten und Mehlspeisen, vielfältigste Thementorten, Einbezug von Regionalität und Nachhaltigkeit, vegane Eis und Torten uvm.

    Das klassische und behagliche Kaffeehaus-Ambiente wird gepflegt. Neben gängigen Tageszeitungen wird auch frei zugängiges WLAN zur Verfügung gestellt.

    Wiener Kaffeehauskultur

    Erleben Sie in der Café-Konditorei Gensinger die, von der UNESCO im Jahr 2011 zum immateriellen Kulturerbe erhobene einmalige

    "Wiener Kaffeehauskultur"